• Die Grundschule vor der Haustür

    Grundschule Gnutz

    Dort zur Schule gehen, wo man lebt: am traditionellen Schulstandort Gnutz — seit 2011 mit dem lerneffizienten und nachgewiesen erfolgreichen Unterrichtskonzept der Privatschule Mittelholstein. An einer Schule mit viel dörflichem Charme, die den Kindern reichlich Luft zum Atmen und zur individuellen Entfaltung lässt. Denn die „Schule im Dorf“ zu lassen, das ist uns wichtig.

Begabungserkennung

Begabungserkennung

Durch unseren individualisierten Unterricht erkennen und fördern wir Stärken und Begabungen.

Immersionsenglisch

Immersionsenglisch

Der zweisprachige Unterricht an der Grundschule sorgt für die frühzeitige Vermittlung von Fremdsprachen.

Täglicher Sport

Täglicher Sport

Regelmäßige Bewegung entspannt und liefert die Energie für die geistige Beweglichkeit im Unterricht.

Rundum gut betreut

Rundum gut betreut

Unsere Lehrer sind täglich bis in den Nachmittag für die Schüler da — bei null Prozent Unterrichtsausfall.

In der Nachbarschaft

In der Nachbarschaft

Eine Grundschule mit 100-jähriger Tradition zwischen Nortorf und Neumünster.

Eltern-Lehrer-Gespräche

Eltern-Lehrer-Gespräche

Unsere Lehrer haben stets ein offenes Ohr — egal, ob per Telefon, Mail oder im persönlichen Gespräch.

Wertevermittlung

Wertevermittlung

Unsere Schüler orientieren sich an einem hohen Verhaltenskodex und übernehmen Verantwortung.

Unterrichtsmaterial inklusive

Unterrichtsmaterial inklusive

Bücher, Stifte und Hefte sind in den jährlichen Materialkosten bereits vollständig enthalten.

Begabungen erkennen, Stärken fördern

„Wir haben bereits unser zweites Kind angemeldet!“

Im August 2011 hatte man zwischen Nortorf und Neumünster Grund zum Feiern: Der Schulstandort Gnutz stand nicht mehr leer, denn seit Beginn des Schuljahres 2011/2012 betreut die Privatschule Mittelholstein die Grundschule als neuer Träger.

Die Schülerinnen und Schüler nutzen dabei einen Campus mit eigener Turnhalle — und genießen dadurch einen täglichen Sportunterricht. Am Vormittag haben sie je nach Klassenstufe fünf beziehungsweise sechs Unterrichtsstunden. Nehmen sie an der Nachmittagsbetreuung bis 15 Uhr teil, erledigen sie noch in der Schule ihre „Haus“-Aufgaben. So entsteht individualisiertes Lernen in der passenden Wohlfühlumgebung. Und durch das durchgehend auf unseren Schulen angewandte transparente Unterrichtskonzept verläuft der Übergang zur Mittelstufe der Privatschule Mittelholstein denkbar harmonisch.

„Wie alle Eltern wollen auch wir das Beste für unsere Kinder“, sagt ein Elternpaar aus dem Ort. „In diesem Jahr haben wir bereits unser zweites Kind an der Grundschule der Privatschule Mittelholstein angemeldet — und das aus gutem Grund!“

  • Vor Ort lernen, landesweit glänzen

    Über 50 Prozent …

    … der Schüler unserer Grundschule in Gnutz übertreffen mit ihren Leistungen in den Fächern Deutsch und Mathematik den Landesdurchschnitt um mehr als das Doppelte.
    (Quelle: unabhängiger Plichttest „VERA-3“ aus dem Jahr 2014)

    Mehr über das Erfolgsrezept Direkt zur Anmeldung

Mara und Lars-Christian Aust

Eltern von zwei Grundschülern der Privatschule Mittelholstein

»Wie alle Eltern wollen auch wir nur das Beste für unsere Kinder. In diesem Jahr haben wir bereits unser zweites Kind an der Grundschule der Privatschule Mittelholstein angemeldet – und das aus gutem Grund.«

Anna Gutdorf

Schülerin der Grundschule der Privatschule Mittelholstein

»Am Ende der Unterrichtsstunde gibt es bei uns immer einen Rückblick auf das Gelernte. Dabei können wir auch sagen, was wir gut oder schlecht fanden, damit unsere Lehrer ihren Unterricht noch besser gestalten können.«

Olaf Schrempf

Vater eines Schülers des Gymnasiums der Privatschule Mittelholstein

»Unser Sohn ist seit knapp drei Jahren Schüler der Privatschule Mittelholstein. Er und wir haben den Wechsel nicht bereut. Fünf Stunden Sport pro Woche, die ständige Erreichbarkeit der Lehrkräfte und das Erledigen der Hausaufgaben noch in der Schule sprechen für sich.«

Stefanie Meier-Fahrnsdorf

Lehrerin an der Privatschule Mittelholstein

»Jetzt beginnt der Ernst des Lebens: Den Spruch fand ich schon als Schülerin blöd — und als Lehrerin erst recht. Ich und meine Kollegen achten darauf, dass der Spaß am Entdecken, Lernen und Wissensgewinn bei den Kindern erhalten bleibt.«

Lena und Sascha Weilers

Eltern einer Grundschülerin an der Privatschule Mittelholstein

»Unsere Tochter Maja geht zwar erst in die Grundschule, aber verblüfft uns schon jetzt mit ihren Englischkenntnissen, die sie sich mit viel Begeisterung im Immersionsunterricht erarbeitet hat. Sie tastet sich damit völlig angstfrei an neue Sprachen heran.«

Annette Martens

Mutter einer Grundschülerin der Privatschule Mittelholstein

»In diesem Jahr fanden die Bundesjugendspiele für alle Grundschulstandorte auf dem großen Sportplatz in Rendsburg statt. Die Schülerinnen und Schüler kennen sich bereits von den Klassenfahrten, und es war eine große Freude, sich hier wiederzutreffen.«

Leonie Schumann

Schülerin der Grundschule der Privatschule Mittelholstein

»Der Unterricht an der Grundschule verläuft in vielen Fächern auf Englisch. Wir erlernen dabei ganz leicht Vokabeln und auch englische Lieder, Gedichte und Reime. Vor den Ferien finden sogar drei Tage lang die „English Days“ statt — es wird dann nur Englisch gesprochen.«

Sie haben Fragen?

Wir hören zu!

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht